Wie soll unsere Pfarre heißen?

Die „Pfarre Neu“ braucht auch den Namen neu!


Ab 1. Juli werden Baumgarten und Oberbaumgarten die beiden Teilgemeinden einer neuen, gemeinsamen Pfarre sein. Die Patrozinien der beiden Kirchen – „Hl. 4 Evangelisten“ bzw. „St. Anna“ bleiben erhalten, aber die gemeinsame Pfarre braucht einen gemeinsamen neuen Namen.


Helfen Sie mit bei der Ideensammlung! Beachten Sie dazu auch die Richtlinien der Erzdiözese. Aus allen bis 1. Oktober eingegangenen Vorschlägen werden zunächst die beiden PGRs und zuletzt Kardinal Christoph Schönborn den neuen Namen unserer Pfarre Neu aussuchen.

 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Aus den Richtlinien der Erzdiözese:

 

Für den Namen einer Pfarre stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

 

Die Pfarre wird mit dem Patrozinium der Pfarre bezeichnet. In diesem Fall wird bei Bedarf, um die Eindeutigkeit der Pfarre festzulegen, die politische Gemeinde (in der Stadt Wien der Bezirk), in der die Pfarrkirche liegt, ergänzt (z. B. Zum Göttlichen Wort – 1100 Wien; Hl. Franz von Sales –Wien XIX).

 

Die Pfarre führt die Bezeichnung der politischen Gemeinde oder der Region. In diesem Fall ist das Patrozinium der Pfarrkirche das Patrozinium der Pfarre.

 

Bei Errichtung einer Pfarre auf dem Gebiet bisheriger Pfarren bleiben die Patrozinien der Kirchen erhalten. Der Name der neuen Pfarre kann aus pastoralen Gründen vom Titel der Pfarrkirche abweichen. Wird eine Pfarre nach einem/einer Heiligen oder Seligen benannt, ist die Abkürzung St., Hl. oder Sel. Bestandteil des Namens.