Regina Schmidt

1) In welchen Bereichen und bei welchen Themen möchten Sie sich im PGR besonders

engagieren?

Firmung, Kultur und Ökumene.

 

2.) Worin sehen Sie die Aufgaben des PGR allgemein?

Ich sehe den PGR als ein unterstützendes Bindeglied zwischen Pfarrer und der gesamten Pfarrgemeinschaft. Der PGR hat da zu sein für Anliegen, Ideen, Probleme und Sorgen aller Pfarrmitglieder.

 

3.) Was sehen Sie als die größten Herausforderungen, die der neue PGR dringend in Angriff nehmen sollte?

Problemlösungen für die Pfarre finden; basis- und potenzialfokussiertes Arbeiten.

 

4.) Welche positiven Eigenschaften und Talente können Sie in den PGR einbringen?

Offenheit, Kreativität, lösungsorientiertes und potenzialfokussiertes Arbeiten, Geduld und Ausdauer, Humor

 

5.) Was konkret möchten Sie im PGR in fünf Jahren erreicht und umgesetzt haben?

Ein harmonisches und zielorientiertes Arbeiten, das unterschiedliche Probleme im

Pfarrleben löst.

 

6.) Ich bin gerne ein Teil dieser Pfarrgemeinde, weil ...

… ich mich hier sehr wohl fühle, weil ich Freunde habe und in meinem Glaubensweg

unterstützt werde.

geboren am 13.05.1980

 

Elementar- und Sonderpädagogin

 

ledig

 

In der Pfarre aktiv als: Firmung, Lektor,

Mithilfe bei Kultur und Ökumene, Pfarrmärkte

 

Hobbys: schwimmen, lesen, wandern

 

In der PGR-Wahlsendung vom 13. März sehen Sie auch eine Videobotschaft dieser Kandidatin!